•  Fluorocarbon als Angelschnur wird...
  • Fluorocarbon Schnüre

    Fluorocarbon als Angelschnur wird immer beliebter. Es findet Anwendung als Vorfachmaterial für Fliegen, zum Binden von Angelhaken, Rigs und Montagen. Fluorocarbonschnüre sind für den Fisch im Wasser nahezu unsichtbar aufgrund ihres Lichtbrechungsfaktors, welcher nahe an dem von Wasser liegt. Sie sinken schnell, dank höheren Gewichtes, im Wasser. Die Schnüre sind sehr belastbar, leiern nicht aus und haben eine sehr gute Bisserkennung. Fluorocarbon Schnüre sind wiederstandsfähig gegen Reibung, reißen nicht beim Verknoten und haben eine sehr gute Knotenfestigkeit.